Würzbergers....

....und Frankreich

 

 

Testbild Paris die wohl beliebteste und bekannteste Hauptstadt eines Landes. Auf dem Foto ist das markierte Zentrum Frankreichs  dargestellt. Es befindet sich auf dem Platz unweit dem Hauptportal der bekannten Kirche Notre Dame de Paris im Zentrum der franzoesischen Republik. Bekannt ist diese Kirche wohl international geworden durch "Der Glöckner von Notre Dame" von Victor Hugo (1802-1895) Paris ist aber nicht Frankreich, das Leben in Paris ist mit dem in den Provinzen nicht zu vergleichen.
Das wohl berühmteste Café von Paris ist wohl das "Café de la Paix" es befindet sich direkt links vor der alten Oper am  Place de l'Opera Testbild
Der Eiffelturm gesehen von der Pont Alexandre III. Er wurde errichtet in den Jahren 1887-1889 innerhalb von 16 Monaten. Er wurde erbaut mit winddurchlässigen Fachwerkbindern aus vorfabriziertem Walzeisen (12000 Teile, 2,5 Mio Nieten, 300 Arbeiter und Monteure). 9-14 Meter tiefe Fundamente für die 4 Hauptpfeiler in 125 m Abstand. Gewicht nur 7000 Tonnen. 3 Zwischenetagen in 57m, 115m und 274m die über  1652 Stufen oder Aufzüge erreichbar sind. Gesamthöhe inklusive der Fernsehantennen 320,75 m.
Eine - so finden wir jedenfalls - der schönsten Brücken von Paris ist die "Pont Alexandre III" erbaut zur Weltausstellung 1900 und zur Feier der russisch-französischen Allianz von 1892.

Länge: 109 m, Breite: 40 m

                                  

Testbild
Testbild In der Banlieu (Zone der Vororte) von Paris befindet sich auch der Disney-Parc mit unzähligen Attraktionen nicht nur für Kinder. Der Besuch lohnt sich wirklich, man sollte sich aber Zeit nehmen, gut zu Fuß sein und den Euro nicht dreimal umdrehen müssen. Die Attraktionsparks um Paris findest Du unter:       http://www.myparisnet.com/visite/parc-attractions.F.php                .
So, von Paris haben wir genug gesehen, gehen wir in Richtung Deutschland nach Straßbourg - die Hauptstadt des Departements Bas-Rhin (Unterer Elsaß). Das Foto zeigt einen kleinen Ausschnitt des Stadtteiles "La petit France" ein von Fachwerkhäusern geprägtes Stadtbild durchströmt vom Flüsschen Ill. Erbaut wurde dieser Stadtteil im 17.  und 18. Jahrhundert und strömt eine herrlich Ruhe aus (wenn nicht die Turisten wren.....)
Testbild Frankreich hatte eben alles zu bieten. Von Palmen bis Gletscher und alles was dazwischen liegt. Hier befinden wir uns in Chamonix und blicken auf das Mer de Glace einen Gletscher der bis an die Zufahrtsstraße nach Chamonix heranreicht. Hinter diesem Gletscher kann man den Mont Blanc (4808m) nur erahnen.  Der Montblanc ist vom Gipfel bis auf 2440 m vom Eis bedeckt. Der Mont Blanc wurde 1786 erstmalig bestiegen.
Im Norden des Departementes VAR befindet sich eine weitere Attraktion - der "Gorge de Verdon" oder auch "Grand Canyon du Verdon".                                                                                                    Der Verdon ist ein Nebenfluß der Durance. Vom Rand der Hochebene aus ist der 21 km lange Einschnitt 250 bis 700 m tief
Gehen wir weiter nach Süden an das Mittelmehr. Hier sind wir in Hyeres les Palmiers. Wie man deutlich sieht überwiegen hier die Palmen. Aber auch so u.a. im Departement VAR wächst hier ein vorzüglicher Wein. Unser Onkel hatte hier einen Weinberg und wir wissen von was wir sprechen. Wähle Dich bitte in die Weincooperative in Puget Ville ein. (siehe Links) Testbild 
Ein nicht ganz so schöner Anblick von Puget Ville aus.   Die nun schon fast alljährlich "stattfindenden" Waldbrände im Süden Frankreichs. Wenn man sich nur im Fernsehen ansieht, wie die Canadier (Löschflugzeuge)   ihre Wassermassen fallen lassen, kann man sich nicht vorstellen wie es wirklich ist, wenn man Nachts mit vielen  der Bevölkerung am Ortsrand steht und die nur noch   600 m entfernte Feuerwalze im Blick hat.
...... Tja ein Besuch in Südfrankreich ohne das Fürstentum Monte Carlo zu besuchen ist möglich, sollte aber nicht sein. Auf dem Foto sieht man mich an der Hinterfront des Spielcasinos

Nun nach dem Westen von Frankreich nach La Rochelle. Wer die "Drei Musketiere" von Alexandre Dumas gelesen hat, weiß was damals in dieser Stadt unter dem Kardinal Richelieu passiert ist........

Beliebtes Touristenziel ist "Le  Mont Saint Michel" im Departement Manche (Normandie) an der Grenze zur Bretagne. Er befindet sich im Kanal  verbunden mit dem Festland über einen Damm.  80 m in der Höhe und ca. 900 m im Umfang ragt er aus dem Meer.
In der Nähe von Le Trait befindet sich in den Fels gehauen dieses Denkmal für die Amundsen-Crew.